Wir sind Designerfans und möchten Euch gerne ein paar französische Designer vorstellen. Heute fangen wir an mit Nathalie Lété, die sehr viel für verschiedene Labels illustriert hat, u.a. für Kinderlabels wie Vilac und Petitcollin. Dazu gibt es ein Gewinnspiel !

 

Nathalie ist ein Deutschlandfan und wir hatten das Glück, sie zu interviewen.

Anne: Ton nom de famille comme tes illustrations sont tres "colorées" et nous font pensé au soleil et à la chaleur qui arrivent avec la saison saison actuelle. Pourrais-tu nous parler en queques mots de tes origines qui ont influencées ton travail et ton nom ?

Dein Name (Lété wie "Sommer" auf Französisch) wie deine Illustrationen sind sehr bunt und lassen an die Sonne und die Wärme denken, die gerade mit der Jahrezeit zu uns kommen. Kannst du uns und unseren Lesern kurz über deine Herkunft erzählen, die vielleicht deine Arbeit inspiriert.

Nathalie: Mon nom de famille "Lété" est une traduction du nom de mon père qui est chinois. Jusqu'à mes 12 ans je me suis appelée Nathalie Ha-teck ,puis mes parents se sont nationalisés français,et le monsieur à l'administration a voulu que nous traduisions le nom. Nous pouvions choisir entre les differents sens de ce nom: l'été,la vertu,la prospérité...et nous pouvions l'écrire comme nous voulions. Nous avons choisi LETE. Et j'aime beaucoup mon nom ainsi.

Mein Familienname "Lété" ist eine Übersetzung des Namens meines Vaters, welcher chinesischen Urpsrungs ist. Bis ich 12 Jahre alt wurde, war mein Name Nathalie Ha-teck, meine Eltern wollten die französische Staatsangehörigkeit beantragen und der "Verwaltungs-Monsieur" wollte, dass wir unseren Namen übersetzen. Wir hatten die Wahl, denn Name hat verschiedene Bedeutungen: der Sommer (l'été), die Tugend, der Wohlstand. Wir entschieden uns für LETE und ich mag meinen Namen sehr.

Anne: Ta maman est originaire d'Allemagne. Pourrais-tu nous parler de ton expérience franco-allemande ? As-tu une anecdote ?

Deine Mutter kommt ursprünglich aus Deutschland. Kannst du uns von Deinen deutsch-französischen Erfahrungen erzählen?

Nathalie: ma mère est d'origine tcheque allemande,mais elle a passé sa jeunesse en Baviere. Étant fille unique,j'ai beaucoup passé de temps là bas avec elle pendant les vacances,dans ce petit village bavarois Kloster Andechs,qui se trouve non loin de deux très beaux lacs,le Ammersee et le Starnbergersee. Je n'ai que des souvenirs heureux des moments passés là bas,ôu je me sentais très proche de la nature... Mon travail est très inspiré du bonheur ressenti pendant mon enfance à me promener seule dans ce village et dans la forêt.

Meine Mama war deutsch-tschechisch, sie verbrachte Ihr Jugend in Bayern, Als Einzelkind habe ich viel Zeit während den Schulferien in diesem kleinem Dorf „Kloster Andechs“ verbracht, das sich unweit von sehr schönen Seen wie dem Ammersee oder dem Starnberger See befindet. Ich habe sehr glückliche Erinnerungen von dort verbrachten Momenten, in denen ich mich sehr naturnah gefühlt habe. Meine Arbeit ist sehr stark von dem Glück inspiriert, dass ich während meiner Sparziergänge als Kind durch das Dorf und den Wald gespührt habe.

Anne: Tu es une fan de jouets nostalgiques. Nous révèleras-tu une de tes adresses de trouvailles (blog, marché aux puces, etc...) ?

Du bist ein Fan von nostalgischen Spielzeugen. Kannst du uns eine oder mehrere Addressen für deine Funde verraten ? (blog/flohmarkt,etc…)

Nathalie: je collectionne beaucoup de jouets,car ils sont les héros de mes histoires et j'adore les peindre..je les choisis donc aussi en fonction de ce qu'ils m'inspirent pour le travail.je les achète un peu partout quand je voyage..en été je vais à Berlin faire de la Sérigraphie,et je m'arrange pour y passer un dimanche pour pouvoir aller aux puces du Mauerpark. à Paris,je vais aux Puces de Vanves. A New York,je vais aux puces du Garage à la 25 eme rue... Ainsi dans chaque ville je fais en sorte de découvrir les puces pour ramener un souvenir... J'aime beaucoup les jouets populaires,et dernierement j'ai reçu en cadeau une "surprise ball" d'une artiste américaine GINA NAMKUNG,qui fait des balles remplies de surprises,de jouets vintage des années 40/50...c'est un vrai plaisir d'ouvrir ces balles.j'en ai même fait un livre "surprise ball" dans lequel j'ai peint des petites peintures d'après chaque jouets trouvés dans la balle..

Ich sammle sehr viele Spielzeuge, da sie die Helden meiner Geschichten sind und ich es liebe sie zu malen. Ich nutze sie als Inspiration für meine Arbeit. Ich finde sie überall und oft wenn ich verreise …Wie zum Beispiel im Sommer, wenn ich nach Berlin komme, um Serigrafie-Workshops zu geben. Dann versuche ich am Sonntag zum Mauerpark Flohmarkt zu gehen. Oder in Paris am Flohmarkt in Vanves, in New York in der Garage der 25sten Strasse… So versuche ich in jeder Stadt eine Souvenir auf dem Flohmarkt zu finden. 

Surpise Ball Video von Nathalie Lete

Ich mag sehr gerne Volksspielzeuge und vor zwei Jahren bekam ich von einer amerikanischen Künstlerin Gina Namkung einen Surprise Ball, ein Ball gefüllt mit Überraschungen, mit Vintage Spielzeugen aus den 40/50ziger Jahren. Es macht richtig viel Spaß diese Bälle zu öffnen. Daraus machte ich ein Buch „surprise ball“ in dem ich jedes gefundene Objekt malte.

 

Anne: Nos clients sont souvent à la recherche d'inspirations de décoration de chambre d'enfants. Tu es toi-même maman. Y a t-il des blogs ou magazines que tu peux recommander ?

Unsere Kunden suchen oft Inspiration für die Dekoration ihres Kinderzimmers. Du bist selbst Mama. Gibt es blogs oder Zeitschriften, die due empfehlen würdest ?

Nathalie: je ne regarde aucun blog..je regarde parcontre le magazine MILK,magazine français de mode enfantine.ils ont deux fois par an un supplément déco. Sinon mon agent japonais est également editeur de livres et voyage à travers le monde pour photographier les intérieurs ...il y a beaucoup de jolies idées dedans pour la décoration de la maison.

Ich lese keine Blogs. Aber ich lese die Zeitschrift Milk, eine französische Zeitschrift über Kindermode, die zwei Mal im Jahr ein Spezial zum Thema Deko macht. Außerdem ist mein Japanischer Agent auch Buchverleger und reist durch die ganze Welt und fotografiert Interieurs. Es gibt sehr viele Schöne Ideen für die Innendekoration.

Wir danken Nathalie LETE für das Interview.

 

Liebe Leser,
wenn Ihr neugierig geworden seid könnt Ihr hier beim Gewinnspiel mit dem Online Shop Pompapillon bis zum Mittwoch dem 19.03.14 20 Uhr mitmachen . Erster Preis ist ein Kinderklavier ab 3 Jahren von Nathalie LETE, zweiter Preis ist das Buch "Surprise Ball" (in englischer Sprache) von Nathalie Lété zu gewinnen :

 

  • Schaut Euch die Auswahl an Nathalie LETE Produkten an, die Pompapillon anbietet und sagt uns per Facebook oder hier welches Produkt Euch am besten gefällt und warum... und welchen der Gewinnen Ihr gerne haben möchtet.
  • Werdet Facebook Fan und/oder Newsletter-Abonnent von Pompapillon
  •  „croise les doigts“ am 19.03.14 wenn der Glücksmaus die Gewinner zieht.

Web-Seite von Nathalie Lété.

Die Teilnehmer erkennen an, dass das Gewinnspiel in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert wird bzw. in keiner Verbindung zu Facebook steht. Teilnehmen darf jede volljährige Person. Die Preise werden auschließlich nach Deutschland versendet. Eine Auszahlung der Preise ist nicht möglich.

Viel Glück & Liebe Grüße von Anne

 

TROMMELWIRBEL zum offiziellen Frühlingsnanfang !

Die Gewinner unseres Wettbewerbs Nathalie Lété wurden ausgelost und heissen: 

- für das Klavier: Harbista Van Kittin

- für das Buch "Surprise Ball": Isabelle Stärk

Herzlichen Glückwunsch!! Bitte meldet Euch bei uns mit Addresse per E-Mail: service@pompapillon.de

Danke an ALLE fürs Mitmachen. Alle Nicht-Gewinner, bitte nicht traurig sein. Wir haben ab heute 10% OSTER-Rabatt mit dem Gutscheinscode OSTER14PP* auf Alles bei Pompapillon. Vielleicht findet Ihr etwas schönes was Euch tröstet.

* Gültig bis 18.4.2014.